Workshop für Supervisor*innen, die im sozialen Feld arbeiten und dort zunehmend mit Organisationsfragen beschäftigt sind

Als Supervisor*innen mit Schwerpunkten im sozialen Feld – in Kindergärten, Behindertenheimen, Suchtkliniken, Familienhilfeeinrichtungen, karitativen oder kirchlichen Einrichtungen usw. – werden wir in der Einzel- und Teamsupervision immer häufiger damit konfrontiert, dass die „Wirtschaft“, die BWL, die Zahlen, die Dokumentation, das Qualitätsmanagement, das Beratungshilfegesetz, die Kennzahlenlogik, die Fallpauschalen, die Effizienz, die Rationalisierung, die Kapitalisierung und die „Weiß-ich-nicht-noch-was-Themen“ mit Nachdruck Einzug in die Arbeit sozialer Einrichtungen und Träger erhalten.

Dieser Workshop möchte Ihnen einen frischen Blick auf die Einrichtungen vermitteln, in denen Sie tätig sind. Wir nehmen die Organisationen in einen wohlwollenden Blick, untersuchen, wie sie ticken, schauen, wo sie ins soziale Geschehen hineinspielen und wie wir damit supervisorisch umgehen können. Wir machen Fallarbeit, lesen Texte, gehen in Intervision, knüpfen Netzwerke und beleuchten die Organisationsdynamik, die aus unserer Sicht immer wirksam war und ist – und in der Supervision nützlich und gewinnbringend ihren Platz finden kann.

Wenn …

  • … Sie Lust haben, sich mit Organisation aus einer supervisorischen Sichtweise heraus zu beschäftigen,
  • … Sie zwar keine Lust haben auf BWL und Organisationsthemen, aber merken, dass diese Themen in  Supervisionsprozessen immer mehr Raum nehmen,
  • … Sie glauben, dass sich Supervision im sozialen Feld und in der Organisationsberatung gar nicht widersprechen und vielleicht sogar gute Erfahrungen gemacht haben,

dann: Melden Sie sich einfach an!

Als Supervisor*in mit Organisationen konfrontiert sein – Das 1 × 1 der Organisationsberatung für die Team- und Gruppensupervision

25.–27. Juni 2021, Münster

Preis: 480,00 € (ohne Verpflegung und Unterkunft)

Leitung: Dr. Jürgen Kreft, Dr. Lutz Lyding (Supervisor, Organisationsberater)