Workshop für Leitungskräfte, Berater*innen und Mitarbeiter*innen

Konflikte sind notwendiger Bestandteil unseres beruflichen und persönlichen Alltags. Diese Einsicht ist wichtig, macht die produktive Bewältigung komplexer Konfliktszenen aber noch nicht einfacher.

Eigene biografisch erworbene Konfliktmuster, Interessensunterschiede, komplexe institutionelle Bedingungen, KollegInnen, Vorgesetzte und KlientInnen mit ihren individuell gefärbten Kommunikationsmustern, und oft Zeitdruck, die Konfliktszenen möglichst zeitnah zu bewältigen, stellen uns immer wieder vor schwierige, affektgeladene, unangenehme Situationen.

Wir gehen in diesem Workshop davon aus, dass sich Konflikte umso besser lösen lassen, je genauer wir ihre Hintergründe verstehen. Aus einem gründlichen Verstehensprozess lassen sich klärende Interventionen entwickeln, die oft bei scheinbar unlösbaren Konflikten für Klarheit und Entspannung sorgen.

Wir wollen in diesem Workshop von konkreten Konfliktszenen aus Ihrer Arbeitswelt ausgehen, um das Zusammenspiel individueller, interaktioneller und institutioneller Faktoren zu analysieren. So entwickelt sich ein Verstehensprozess, der emotionale und sachliche Hintergründe und die unbewusste Beziehungsdynamik in den Blick nimmt und eine fundierte Konfliktklärung ermöglicht.

Wir wollen in diesem Workshop konkrete Konfliktszenen aus dem Berufsalltag der TeilnehmerInnen (unter persönlich-psychischen, interaktionell-gruppendynamischen und institutionellen Aspekten) analysieren. Durch ein tieferes Verstehen eigener Konfliktmuster und der vielschichtigen sozialen und institutionellen Zusammenhänge kann die Grundlage für einen klärenden und konstruktiven Umgang mit Konflikten geschaffen werden.

Soziale Konflikte – eine ständige Herausforderung in unserem beruflichen Umfeld

5.–7. März 2021, Mainz

Preis: 480,00 € (ohne Unterkunft und Verpflegung)

Leitung: Dr. Jürgen Kreft, Inge ZImmer-Leinfelder