von der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) zertifiziert

Sie wollen:

  • Menschen in ihren beruflichen Konflikten kompetent beraten
  • schwierige institutionelle Prozesse professionell begleiten und ihre Gestaltung kritisch reflektieren
  • persönliche Probleme, zwischenmenschliche Konflikte und institutionelle Hintergründe diagnostizieren
  • die eigene Persönlichkeit weiter entwickeln und eigene und fremde Reaktionen und Motive auf dem Hintergrund biografischer Erfahrungen besser verstehen
  • an Ihrer augenblicklichen Lebens- und Arbeitssituation etwas verändern, neue Perspektiven entwickeln
  • sich beruflich weiter entwickeln, Kompetenzen ausbauen und im Kontext beruflicher Karriereplanung nutzen
  • ein zweites Standbein aufbauen und so die Abhängigkeit in der eigenen Organisation verringern
  • sich selbstständig machen, eine eigene Praxis aufbauen
  • das facettenreiche Zusammenspiel persönlicher, gruppendynamischer und institutioneller Faktoren als Grundlage beruflichen Handelns verstehen und bewusster gestalten.

Wir bieten:

  • eine Supervisionsausbildung, die auf eine professionelle, werte- und theoriegeleitete Beratung von Menschen und Institutionen vorbereitet
  • Psychoanalyse, Gruppendynamik und Organisationssoziologie in Theorie und Praxis
  • einen berufsrollenzentrierten Selbsterfahrungsprozess, der die Reflexion eigener Wahrnehmungs-, Einstellungs- und Verhaltensmuster auf dem Hintergrund der individuellen Lebensgeschichte ermöglicht
  • ein gruppendynamisches Konzept, das Sie in die Lage versetzt, eigene Erfahrungen in der Kursgruppe für das Verstehen von Gruppen und Teams zu nutzen
  • Gelegenheit, sich mit gesellschaftlichen Entwicklungen und ihren Auswirkungen auf Organisationen und das Verständnis von Arbeit auseinander zu setzen
  • einen Gewinn an persönlicher, theoretischer und methodischer Kompetenz
  • die Entwicklung der Fähigkeit, Aufträge zu akquirieren, in Augenhöhe zu verhandeln und nach erfolgter Auftragsklärung ein angemessenes Beratungssetting zu entwickeln
  • die Möglichkeit, die neu erworbenen Kompetenzen als freiberuflicher Berater, freiberufliche Beraterin und/oder als Qualifizierung der beruflichen Fähigkeiten zu nutzen
  • die Entwicklung einer supervisorischen Haltung, die Sicherheit gibt und die Auseinandersetzungen mit fremden, schwierigen, konflikthaften Situationen erleichtert.

26. DGSv-zertifizierter Ausbildungsgang

1. Kursabschnitt: 20.–24. Nov. 2024

Wir bieten eine langbewährte und auf dem Hintergrund aktueller Veränderungen der Arbeitswelt konzeptionell weiterentwickelte Supervisionsausbildung an. Die berufsbegleitende, DGSv-anerkannte Weiterbildung beinhaltet neben der Vermittlung von Theorie und praxisrelevanter Methodik einen gruppendynamisch und psychoanalytisch fundierten, rollenbezogenen Selbsterfahrungsprozess. Das Konzept greift die aktuelle Kursdynamik auf und ermöglicht lebendiges Lernen für den eigenen supervisorischen Umgang mit Einzelnen, Gruppen und Teams.

So tragen zur Entstehung einer supervisorischen Haltung bei:

  • theoriegeleitete reflexive Prozesse
  • individuelle Persönlichkeitsentwicklung
  • das Verstehen aktueller Beziehungsdynamik im institutionellen Kontext
  • und die zunehmende Übung im Umgang mit Konflikten.

Diese neu zu gewinnende supervisorische Identität bietet eine wesentliche Grundlage für das Verstehen komplexer psychischer und gruppaler Prozesse und für kompetentes, arbeitsbezogenes Beraten in vielfältigen institutionellen Bezügen und Settings.

 

Erfahrungsbericht Christiane Hoeren

Erfahrungsbericht Gerhard Haneklau

Erfahrungsbericht Sophia Cojaniz

Erfahrungsbericht Hildegard Jung

Erfahrungsbericht Lutz Lyding

Erfahrungsbericht Anke Sturat

 

Informationen

Fordern Sie unsere ausführliche Kursausschreibung an. Wir beraten Sie gerne.

info@fis-supervision.de (Inge Zimmer-Leinfelder)

Informationen anfordern